Ronda

000-aaa-ronda-1000x
000-aaa-ronda-395x20171001_130103

Ronda ist eine Kleinstadt in der andalusischen Provinz Málaga (Spanien).

Sie liegt auf einer Höhe von 723 m über dem Meeresspiegel in einer als Serranía de Ronda bekannten Berglandschaft, zu der auch die Naturparks Sierra de Grazalema und Sierra de las Nieves gehören.

Die Stadt liegt rund 113 km westlich der Provinzhauptstadt Málaga und 50 km nördlich der Costa del Sol.

Mit 34.381 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016), Rondeños genannt, und einer Fläche von rund 480 km² ist die Gemeinde Ronda eine der größten Ortschaften unter den „weißen Dörfern“ Andalusiens.

000-aaa-ronda-800x20171001_132906

Blick auf die Altstadt (La Ciudad)

000-aaa-ronda-800x20171001_155942_001

 Die neue Brücke (El Puente Nuevo), 1793 eröffnet

000-aaa-ronda-800x20171001_155956
000-aaa-ronda-800xP1050106
000-aaa-ronda-800xP1050127
000-aaa-ronda-800xP1050143

Das Rathaus, ehemals Militärkaserne

000-aaa-ronda-kirche
000-aaa-ronda-395xP1050084
000-aaa-ronda-395xP1050087

Die Kirche von Santa Maria La Mayor ist, ohne Zweifel, einer der wichtigsten heiligen Denkmäler der Stadt Ronda.

Die Kirche besteht zudem aus verschiedenen Barockelementen, denn in diesem Zeitalter wurde der Bau fertiggestellt. Besonders wichtig sind bei diesem Kunststil das Retabel der Heiligen Jungfrau des Größten Leidens, das aus drei Teilen mit prächtigem pflanzenförmigem Schmuck besteht. Eine Nische mit einem Halbkreisbogen in der Mitte des Retabels ist der Ort, an dem sich die Skulptur der Heiligen Jungfrau des Leidens befindet. Einige Experten sind der Meinung, dass dieses Werk von Montañes hergestellt wurde, aber andere Experten denken, dass es sich um ein Werk von "La Roldana" handelt.

000-aaa-ronda-395xP1050082
000-aaa-ronda-395xP1050092 Kopie
000-aaa-ronda-800xP1050094

Besonders wichtig ist das Chorgestühl im Renaissancestil, hergestellt aus Nuss- und Zederbaum, mit zwei Etagen. Die untere Etage besteht aus 12 Stühlen mit geschmückten Rückenlehnen, die die Symbole der Heiligen Jungfrau Maria darstellen. Die obere Etage besteht aus 24 Stühlen, deren Rückenlehnen Skulpturen mit dem Heiligen Herzen von Jesus, den Aposteln und verschiedenen Heiligen Menschen tragen.

000-aaa-ronda-800xP1050154
000-aaa-ronda-gasse-800x
000-aaa-ronda-395xP1050123

Für Spanier ist Ronda insbesondere wegen seiner Rolle in der Entwicklung des Stierkampfes von Bedeutung.

Im 18. und 19. Jahrhundert entwickelten hier drei Generationen von Mitgliedern der Familie Romero jene Regeln, nach denen auch heute noch gekämpft wird – vom Gebrauch des Tuches, dem Kampf des Toreros nicht mehr zu Pferd, sondern zu Fuß, bis hin zu Stil und Posen – bekannt als Escuela Rondeña („Ronda-Schule“).

000-aaa-ronda-800x20171001_131156
000-aaa-ronda-800xP1050121

Zahara - Ronda - Abendstimmung an der Costa de la Luz - Andalusien im April 2016