Orleans
 

aa-Orleans-(5)

Ritterstatue von Jeanne d'Arc

aa-Orleans-(8)

Orléans  ist eine Stadt in der Region Centre-Val de Loire. Die Stadt an der Loire ist Universitäts- und Bischofssitz mit einer eindrucksvollen Kathedrale und hat 114.644 Einwohner (Stand 1. Januar 2015).

aa-Orleans-(11)
aa-Orleans-(15)
aa-Orleans-(16)

Bekannteste Sehenswürdigkeit von Orléans ist die mächtige Cathédrale Sainte-Croix (Heiligkreuzkathedrale) aus dem Jahr 1278. Sie befindet sich östlich des Place du Martroi und wurde an der Stelle einer aus dem 10. Jahrhundert stammenden Kirche erbaut.

aa-Orleans-(26)
aa-Orleans-(29)
aa-Orleans-(21)


Tours
 

aa-Tours-(1)
aa-Tours-(3)
aa-Tours-(12)

Tours iist die Hauptstadt  des französischen Départements Indre-et-Loire in der Region Centre-Val de Loire. Tours hat 136.252 Einwohner (Stand 1. Januar 2015) und liegt an der Loire,

Unten: Saint-Martin de Tours ist eine römisch-katholische Basilika zu Ehren des Hl. Martin in Tours. Die heutige Basilika wurde nach einem Entwurf des Architekten Victor Laloux im romanisch-byzantinischen Stil erbaut. Baubeginn war im Jahre 1887, eingeweiht wurde die Basilika im Jahre 1925. In ihrer Krypta befindet sich das Grab des Heiligen.

aa-Tours-(10)
aa-Tours-(11)
aa-Tours-(24)
aa-Tours-(15)

Die Kathedrale von Tours ist eine gotische Kirche, die dem heiligen Gatianus geweiht ist, dem ersten Bischof von Tours. Sie ist Sitz des Erzbischofs von ToursEine erste Kirche wurde um 338 gebaut.
Spätestens im 6. Jahrhundert brannte sie ab und wurde durch einen neuen prächtigen Bau ersetzt, den Gregor von Tours 590 weihte.
Im frühen 12. Jahrhundert entstand eine dritte, romanische Bischofskirche, die aber bereits 1166 ausbrannte. Sie wurde zwar restauriert, die Qualität des Baus und der verwendeten Steine war jedoch so schlecht, dass sie zu Beginn des 13. Jahrhunderts größtenteils abbruchreif war.
So wurde um 1220/1230 mit dem Bau einer neuen Kathedrale begonnen, die über den Vorgängerbauten als Basilika errichtet wurde.

aa-Tours-(21)

Die 15 prächtigen Fenster  wurden zwischen 1265 und 1270 eingesetzt. Ihre Glasmalereien erzählen Heiligenlegenden, illustrieren die Erschaffung der Welt sowie die Passion Christi und stellen die Bischöfe von Tours dar.

aa-Tours-(22)
aa-Tours-(39)

Le cèdre du Liban, 1804 grepflanzt


Reims
 

aa-reimsReims (5) Kopie

Reims liegt in der historischen Region Champagne-Ardenne im Nordosten des Landes und gilt als inoffizielle Hauptstadt der Weinbauregion Champagne.  Mehr als 1.000 Jahre lang wurden in der Cathédrale Notre-Dame die französischen Könige gekrönt.

Fotoshow

Amboise

Azay le Rideau

Viillandry

Blois

Chambord

Cheverny

Chenonceau

Orleans - Tours - Reims


Startseite