Florenz

a-florenz02

Die Piazza del Duomo mit Dom, Baptisterium (vorne links) und Kampanile

a-florenz-b01
a-florenz05

Das romanische Baptisterium San Giovanni (auf dem Foto oben links) war einst die Kathedrale von Florenz. Der möglicherweise im 5. Jhd. entstandene Achteckbau ist mit weißem und grünem Marmor verkleidet.
Ein Meisterwerk der Renaissancekunst ist die von Ghiberti geschaffene Paradiestür mit alttestamentlichen Szenen.

a-florenz-b04

Die Kirche Santa Maria del Fiore ist die Kathedrale der Stadt Florenz und durch die enorme Kuppel, die einen Durchmesser von 45 Metern hat, weltweit bekannt. Wie so oft ist der Innenraum mit herrlichen Fresken, Statuen und anderen Werken von Künstlern aus der Renaissance verziert.

Direkt neben dem Dom steht ein großer Glockenturm, der Campanile di Giotto. Mit einer Höhe von 85 Metern ist er rund 5 Meter niedriger als die Kathedrale. Giotto, der den Turm entworfen hat, wollte ihn ursprünglich über 110 Meter hoch bauen, dazu ist es nach seinem Tod aber nicht gekommen. Insgesamt befinden sich im Glockenturm 12 Glocken, von denen 7 regelmäßig läuten.

a-florenz-b20
a-florenz16

Die Piazza della Signoria ist einer der großen zentralen Plätze der Stadt und zugleich einer der  berühmtesten Plätze Italiens. Zur Zeit der Republik war sie mit dem Palazzo Vecchio das politische und soziale Zentrum der Stadt. Namensgebend für den Platz war die Signoria, die republikanische Regierung der Stadt.

Das wichtigste Gebäude auf der Piazza della Signoria ist  der Palazzo Vecchio. Der Palast mit dem markanten Turm diente früher als Sitz der Regierung.

Auf der Piazza selbst befinden sich eine Kopie von Michelangelos David (das Original befindet sich seit 200 Jahren in der Accademia delle Arti del Disegno), die Marmorgruppe Herkules tötet Cacus von Baccio Bandinelli, der Neptunbrunnen von Bartolomeo Ammanati, das Reiterstandbild Cosimos I. von Giambologna und weitere Kunstwerke der Renaissance.

a-florenz-b21
a-florenz17
a-florenz21
a-florenz22
a-florenz24
a-florenz23

Die Loggia dei Lanzi ist ein Bauwerk an der Piazza della Signoria. Der Arkadenbau wurde zwischen 1376 und 1382 von Benci di Cione und Simone di Francesco Talenti im gotischen Stil erbaut. Der Bau diente ursprünglich Kundgebungen und Empfängen der  Republik Florenz und wurde später nach den im 16. Jahrhundert hier  untergebrachten Landsknechten (Lanzichenecchi) Cosimo I. de’ Medicis benannt.

Die Feldherrnhalle in München wurde nach dem Vorbild der Loggia dei Lanzi erbaut.

a-florenz-b12

Der Raub der Polyxena

a-florenz-b24
a-florenz-b26

Perseus mit dem Haupt der Medusa (von Benvenuto Cellini)

a-florenz-b10
a-florenz-b22

Menelaos mit dem toten Patroklos

a-florenz-b23

Herkules und Nessos

a-florenz25

Die Uffizien (ital. uffici  = Büros) sind ein von 1559 bis etwa 1581 ursprünglich für die Unterbringung von Ministerien und Ämtern in Florenz errichteter Gebäuudekomplex. Architekten waren Giorgio Vasari, Bernardo Buontalenti und Alfonso Parigi der Jüngere

Im Gebäude befindet sich seit ihren Anfängen um 1580 die Kunstsammlung Galleria degli Uffizi mit Werken der Malerei und Bildhauerei von der Antike bis zum Spätbarock. Sie gelten als eines der bekanntesten Kunstmuseen der Welt.

a-florenz27

Die Kirche Santa Croce wird als die älteste gotische Kirche von Florenz  sehr geschätzt. Im Jahre 1294 wurde sie von Arnolfo di Cambio an der  Stelle, wo einst eine kleine Franziskaner Kapelle stand, errichtet. Den  Namen erhielt die Kirche im Jahre 1258 aufgrund eines Geschenkes von  König Luis von Frankreich, der ein Fragment der Santa Croce dem  Franziskaner Orden übergab.
Heute ist die Kirche vor allem bekannt für  seine hier aufbewahrten, berühmten Persönlichkeiten aus der  Vergangenheit, sowie für seine wertvollen Kunstschätze. Links neben dem  Eingang der Kirche befindet sich eine Statue von Dante

a-florenz31
a-florenz32
a-florenz33
a-florenz30
a-florenz-b30

Grabmal von Galileo Galilei (Gianbattista Foggini)

a-florenz34

Klostergarten Santa Croce

a-florenz28

Piazza Santa Croce

Villa Saulina - Villa Caruso - Unterwegs - Lucca - Pisa - Aussichten auf Florenz u. Ponte Vecchio - Florenz City

Startseite